Die Krux mit dem Orgasmus

Die Krux mit dem Orgasmus

#5

Die Krux mit dem Orasmus

Vom Zuhören und Kommen.

Gestern war meine beste Freundin Mara bei mir zu Besuch. Mara ist seit 3 Jahren mit ihrem Freund zusammen und unglaublich glücklich, er sieht gut aus, verdient schönes Geld und liebt sie über alles. Aber, etwas scheint nicht gut zu laufen. „Es ist nicht so, dass ich mich nicht begehrt fühlen würde.“, hat sie mir anvertraut. „Im Gegenteil. Er findet mich wirklich heiß. Wir haben mindestens zwei Mal die Woche Sex.“ Dass Quantität kein Garant für Qualität ist, hat Mara bitter lernen müssen.

«Am Liebsten mache ich es mir immer noch selbst.»

blog-kolumne@lucycle268Als wir gemütlich mit unseren Teetassen im Wohnzimmer auf der Couch sitzen, berichtet sie mir in einem leisen Flüsterton (obwohl wir alleine zu Hause sind), dass sie noch nie einen Orgasmus beim Sex bekommen hat. Sie kann nur kommen, wenn er sie mit der Hand oder der Zunge verwöhnt. „Am Liebsten mache ich es mir immer noch selbst!“, schließt sie ihre leise Beichte ab. Ich glaube, ich habe sie fünf Minuten angestarrt, während sie mehr oder weniger beschämt in ihren Tee pustet. „Noch nie?“, platzt es aus mir heraus. Sie nickt bitter. „Und wieso hast du mir das noch nie erzählt?“, frage ich sogleich nach. Hey, als beste Freundinnen erzählt man sich doch eigentlich alles. „Weil es mir peinlich ist.“ Ich weiß nicht, ob einem das peinlich sein muss. Leider sind wir ja heute – so aufgeklärt und modern wir uns fühlen und geben – im Grund unseres Herzens immer noch unglaublich verunsichert, wenn es um Sex geht. Wir reden viel mehr über Sex und alle seine Facetten, dies führt wohl oftmals dazu, dass wir unser eigenes Sexleben schnell als falsch oder unnatürlich einschätzen. Im Falle von Mara heißt das: „Alle anderen haben dauernd geniale Orgasmen, nur ich nicht. Da muss etwas falsch mit mir sein!“ Frauenzeitschriften beten uns die besten Stellungen für den weiblichen Orgasmus vor, Kolumnistinnen berichten uns von ihren phänomenalen One-Night-Stands und Bloggerinnen testen für uns die besten Toys, um zum Höhepunkt zu kommen. Keinen Orgasmus zu haben scheint in unserer Gesellschaft nicht mehr vorgesehen.

Nur 33% der Frauen kommen durch Sex zum Orgasmus.

blog-kolumne@gemini_libra_1543Die Wahrheit (laut Statistik) ist aber, nur 33% der Frauen kommen durch Sex zum Orgasmus. 60% der Frauen geben sogar an, dass sie zeitlebens nie einen Orgasmus mit ihrem Partner beim Sex erleben. Die Lösung des Problems ist natürlich nicht einfach zu erklären, es gibt zwei unterschiedliche Ansätze: Die einen sagen, Frauen können nicht loslassen und sind zu sehr mit Alltag und Problemen beschäftigt, dass sie nicht abschalten und genießen können. Die anderen sehen in der fehlenden Orgasmusfähigkeit von Frauen ein physisches Problem, Frauen sind innerlich nicht straff genug und haben ihren Beckenboden nicht genug trainiert. Wieder andere, vor allem Sexualtherapeuten, sind der Meinung, dass das Zusammenspiel und Vertrauen der Partner gegeben sein muss und Frauen sich öfter selbst befriedigen sollten, um die Empfindungen für Spannung und Entspannung des Orgasmus zu haben. Wahrscheinlich haben alle Recht und wiederum keiner. Mara hilft das aber nicht. Jede Frau ist anders und die Suche nach der Ursache kann lang und qualvoll sein. Ich kann ihr nur helfen, indem ich eine gute Freundin und noch bessere Zuhörerin bin.

blog-user-madame-o
Deine Madame O

Bilder by Flickr: lucycle268, gemini_libra_1543
In der Rubrik „Durchs Schlüsselloch“ plaudert unsere Kolumnistin, Madame O, für Dich aus dem Bettkästchen und lässt Dich an ihren Gedanken rund um das Thema Sex teilhaben. Regelmäßig alle zwei Wochen kannst Du Dich auf Neuigkeiten aus dem Hause O freuen.

Vibraa
Vibraa sind wir, Ende 20, aus der Schweiz und Deutschland. Wir lieben: Leidenschaft. Teamarbeit. Authentisch und originell sein. Offenheit. Gemütliche Abende. Love Toys. Ästhetik. Guten Humor. Computer. Schreiben. Gemeinsam Denken. Programmieren. Konsens finden. Manchmal laut, manchmal leise, aber immer mit Stil. Alle Autoren