Akkus & Batterien

Akkus & Batterien

#1

Der Akku

Mehr Wums. Mehr Bums.

Akkus: Mehr Leistung

Designvibratoren der neusten Generation sind High-Tech Geräte. Sie werden meist von leistungsstarken Akkumulatoren betrieben und garantieren stunenlangen Spielspass. Akkus funktionieren grundsätzlich ähnlich wie Batterien, haben aber den Vorteil, dass die Batterieentsorgung wegfällt und man Akkus an jeder Steckdose wiederaufladen kann. Der weitaus größte Vorteil liegt aber in der höheren Leistungsfähigkeit eines Akkus. Ein qualitativ hochwertiger Vibrator mit Akku (wie z.B. Stronic EinsLeLo Soraya oder JimmyJane Form 4) ist um einiges stärker in seiner Vibration als ein normaler batteriebetriebener Vibrator aus dem Einsteigersegment.

Fürs Planschen gemacht

Darüber hinaus ermöglicht ein integrierter Akku ein geschlossenes Produktdesign. So kann sichergestellt werden, dass keine Flüssigkeiten in das Produkt eintreten. Viele Vibratoren mit Akkus sind daher auch komplett Wasserdicht und können auch in der Badewanne oder Dusche verwendet werden (z.B. JimmyJane Form 3).

Einer für alle

Alle akkubetriebenen Sex Toys in unserem Store werden inklusive passendem Ladegerät geliefert. Die einzige Ausnahme bilden die mit Akku betriebenen Click’n’Charge-Vibratoren von FunFactory, die mit dem hauseigenen Ladesystem ausgestattet sind. Einmal gekauft lassen sich damit alle Click’n’Charge-Vibratoren einfach und bequem aufladen.

Und mein Toy?

Alle elektrischen Produkte in unserem Shop sind mit einem der folgenden Piktogramme versehen die einfach und übersichtlich Aufschluss darüber geben wie das Sexspielzeug betrieben wird.

 

 

Herzstück

Ein Blick ins Innere des
JimmyJane Form 6

Mehr erfahren

#2

Batterien

Flexibilität. Überall.

Batterien: Transportabel und handelsüblich

Viele Vibratoren werden mit handelsüblichen 1,5 Volt Batterien betrieben. In unserem Store ist bei den jeweiligen Produkten mittels Icon angegeben, welche Batterien für den Vibrator benötigt werden – und diese werden in praktisch fast allen Fällen mitgeliefert. Der Vorteil von batteriebetriebenen Sextoys besteht in der einfachen Transportfähigkeit. Man benötigt weder eine Steckdose, noch ein Ladegerät. Die Nachteile wiederum liegen in der Entsorgung der Altbatterien sowie einer – im Vergleich zu Akkuvibratoren – oft etwas geringeren Leistungsfähigkeit, sprich schwächeren Vibration.

Mehr Dings für mehr Bums

Elektrische Spannung wird in Volt gemessen. Handelsübliche Batterien für Vibratoren haben eine Spannung von 1,5 Volt. Akkumulatoren in Vibratoren haben je nach Art des Akkus eine Spannung von 1,5 bis 3,7 Volt. Das macht diese qualitativ hochwertigen Vibratoren leistungsfähiger und ermöglicht kräftigere Vibrationen. Die elektrische Spannung ist entscheidend für die Kraft eines mit Akku betriebenen Sexspielzeugs. Grundsätzlich gilt: Je mehr Volt, desto stärker die Vibration.
guide-akkusbatterien-batterien

Nicht vergessen!

  • Achte auf die Angaben in den Gebrauchsanweisungen.
  • Bitte beachte unsere Angaben zu den Inhalten und zum Urheberrecht im Impressum.

Jetzt stöbern im Vibraa Shop: