AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich und Begriffsdefinitionen

1.1 Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Geschäftsverhältnis von Vibraa (nachfolgend auch “wir” und “uns”) und dem Besteller (nachfolgend “Sie”, “Kunde” und “Verbraucher”) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
1.2 „Verbraucher“ in Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist nach §13 BGB jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. In anderen Fällen handelt es sich bei den Kunden um Unternehmer gemäß § 14 BGB.

2. Vertragsabschluss und Bestellvorgang

2.1 Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern ist nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Wenn nicht anders vermerkt gelten alle Angebote “solange der Vorrat reicht”. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.
2.2 Der Kunde kann Waren über den Button “In den Warenkorb” in einen sogenannten Warenkorb legen. Über den Button “Jetzt Kaufen” im Bestell-Prozess gibt er ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages über die im Warenkorb befindlichen Waren ab. Der Kunde kann vor dem Abschicken der Bestellung die Daten jederzeit einsehen und ändern.
2.3 Wir senden dem Kunden bei Bestellungseingang eine automatische Empfangsbestätigung per Email zu, in der die Bestellungsdaten aufgeführt werden und die er über die Druckfunktion ausdrucken kann (Bestellbestätigung). Diese automatische Empfangsbestätigung stellt keine Annahme des Vertrags unsererseits dar, sondern dokumentiert lediglich, dass die Bestellung bei uns eingegangen ist. Ein Vertrag kommt erst dann zustande, wenn wir die Ware verschickt und dem Kunden in einer zweiten Email den Versand bestätigt haben (Versandbestätigung).

3. Lieferung, Warenverfügbarkeit, Lieferzeit

3.1 Sind die bestellten Produkte zum Zeitpunkt der Bestellung nicht verfügbar, so teilen wir dies dem Kunden per Email mit. Sollten Produkte dauerhaft nicht lieferbar sein, so nehmen wir die Bestellung nicht an und ein Vertrag kommt nicht zustande.
3.2 Sind die bestellten Produkte nur vorübergehend nicht verfügbar, so teilen wir dies dem Kunden ebenfalls unverzüglich per Email mit. Bei einer Lieferverzögerung von mehr als zwei Wochen haben sowohl der Kunde als auch wir das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Allfällige bereits geleistete Zahlungen des Kunden werden von uns unverzüglich und in voller Höhe zurückerstattet.
3.3 Wir liefern nur an Lieferadressen in Deutschland und Österreich.
3.4 Die Ware wird an die vom Kunden im Bestell-Prozess angegebene Lieferadresse versandt.
3.5 Wir liefern nur auf dem Versandweg. Eine Selbstabholung der Ware ist nicht möglich.
3.6 Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, sind alle von uns angebotenen Artikel sofort versandfertig und werden im Normalfall innerhalb von 3 bis 4 Werktagen nach Deutschland oder Osterreich geliefert.

4. Zahlungsart

Der Kunde hat die Möglichkeit der Zahlung per SOFORT Überweisung, PayPal und Kreditkarte.

5. Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

5.1 Die jeweils geltenden Preise und Versandkosten werden im Warenkorb und in der Bestellübersicht nach Eingabe der Lieferadresse angezeigt.
5.2 Die angegebenen Preise sind Endpreise in Euro und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer.
5.3 Die Versandkosten für Lieferungen innerhalb Deutschland betragen 4,95 EUR und 8,95 EUR innerhalb Österreich. Ab einem Warenwert von 69 EUR ist die Lieferung in alle drei Länder versandkostenfrei.

6. Transportschäden

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden geliefert, so bitten wir den Kunden diese Mängel sofort beim Zulieferer zu reklamieren und uns zu kontaktieren. Wird dies vom Kunden versäumt hat, hat das zwar keine Konsequenzen für seine gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung – insbesondere seiners Gewährleistungsrechte – aber eine Kontaktaufnahme hilft uns, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. Transportversicherung geltend machen zu können.

7. Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

8. Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu:
a) Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Vibraa
c/o Blue Internet GmbH
Charlottenstrasse 2
10969 Berlin
Mail: hallo@vibraa.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

b) Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

c. Ausschluss des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen

– zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind;
– zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde;
– zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;
– zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden;
– zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

9. Haftung

9.1 Wir haften unbeschränkt für Vorsatz, jedoch für grobe und einfache Fahrlässigkeit nur im Falle einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder einer wesentlichen Vertragspflicht. Als wesentliche Vertragspflichten gelten solche, die zur Erreichung des Vertragsziels notwendig sind und auf die der Kunde vertraut hat und auch vertrauen durfte.
9.2 Im Falle der leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist unsere Haftung der Höhe nach auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.
9.3 Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch zugunsten unserer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen.
9.4 Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetzt bleibt unberührt.

10. Batterieverordnung

Im Zusammenhang mit dem Vertrieb von elektronischen Geräten sind wir als Händler verpflichtet, Sie auf die gesetzlichen Bestimmungen bezüglich der Entsorgung von Batterien und Akkus hinzuweisen: Altbatterien müssen an einer kommunalen Sammelstelle entsorgt oder können im Handel kostenlos abgegeben werden. Die Entsorgung im Hausmüll ist verboten.

Batterien und Akkus, die Sie von uns erhalten haben, können Sie nach Gebrauch zur Entsorgung an uns zurück schicken. Wir werden diese kostenlos und fachgerecht entsorgen. Unsere Postanschrift für die Zusendung Ihrer Altbatterien finden Sie im Impressum.

Schadstoffhaltige Batterien sind mit dem Symbol einer durchgekreuzten Mülltonne und darunter die chemische Bezeichnung des Schadstoffes (z.B.”Cd” für Cadmium, “Pb” für Blei und “Hg” für Quecksilber) gekennzeichnet. Diese Hinweise finden Sie auch auf den Batterien selbst, den Beipackzetteln und/oder den Bedienungsanleitungen der entsprechenden Produkte.

11. Einlösen von Gutscheinen

11.1 Aktionsgutscheine (können nicht käuflich erworben werden) und Geschenkgutscheine (können käuflich erworben werden) können für den Kauf von Waren in unserem Online Shop verwendet werden. Sie sind jedoch nur im angegebenen Zeitraum gültig, sind nur einmal im Rahmen eines Bestellvorgangs einlösbar und können nicht für den Kauf von weiteren Geschenkgutscheinen verwendet werden. Es gelten grundsätzlich alle Destimmungen, die auf den Gutscheinen aufgedruckt sind, und einzelne Marken und Produkte können vom Gutschein ausgeschlossen sein.
11.2 Das Guthaben eines Gutscheins wird weder in Bargeld ausbezahlt, noch verzinst.
11.3 Gutscheine können nur vor Abschluss des Bestellvorgangs eingelöst und nicht nachträglich angerechnet werden.
11.4 Gutscheine können – sofern nicht anders angegeben – nicht miteinander kombiniert werden. Pro Bestellung kann nur ein Gutschein verwendet werden.
11.5 Der Warenwert muss mindestens dem Betrag des Gutscheins entsprechen. Es ist nicht möglich, ein etwaiges Restguthaben zu erstatten.
11.6 Sollte das Guthaben eines Gutscheins für die Bestellung nicht ausreichen, kann die Differenz mit den angebotenen Zahlungsmöglichkeiten ausgeglichen werden.
11.7 Eine Stornierung des Kaufs eines Geschenkgutscheins kann durch uns nur dann vorgenommen werden, wenn der Geschenkgutschein noch nicht eingelöst wurde. Ein Geschenkgutschein gilt als eingelöst, wenn er mit einer Bestellung verrechnet wurde oder auf das Guthabenkonto gut geschrieben wurde.
11.8 Gutscheine werden nicht erstattet, wenn die Ware ganz oder teilweise retourniert wird, sofern der Gutschein im Rahmen einer Werbeaktion ausgegeben und dafür keine Gegenleistung erbracht wurde.
11.9 Bei Verlust, Entwendung oder nicht durch uns verschuldete Unlesbarkeit von Gutscheinkarten übernehmen wir keine Haftung. Ebenso übernehmen wir keine Haftung bei Schreibfehlern in der Email-Adresse des Gutscheinempfängers.
11.10 Die Nutzung der Gutscheine für kommerzielle Zwecke ist nicht gestattet. Das Vervielfältigen, Editieren oder Manipulieren der Gutscheine ist ebenfalls nicht gestattet.

12. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung und Schlussbestimmungen

12.1 Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.
12.2 Der Vertragstext wird von uns nicht gespeichert. Der Kunde kann jedoch die AGB mit Hilfe der Speicherfunktion seines Internet Browsers speichern. Außerdem kann er über einen Link in der Bestellbestätigung, die sämtlich notwendigen Bestelldaten umfasst, die AGB aufrufen und herunterladen.
12.3 Alle Verträge zwischen uns und unseren Kunden unterliegen ausschließlich deutsches Recht. Gerichtsstand ist Berlin.
12.4 Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Die unwirksame Regelung ist durch eine Regelung zu ersetzen, die dem Zweck der unwirksamen Regelung am nächsten kommt. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

 

Stand der AGB: Juni 2014